Startseite » Bewerbung » 5 TIPPS FÜR EIN NACHHALTIGES LEBEN

5 TIPPS FÜR EIN NACHHALTIGES LEBEN

Zum Anlass der Veröffentlichung der AutoBerufe FutureClass „Klima & Mobilität“ Dossiers, wollen wir euch einige Tipps geben, wie man ganz einfach sein Leben nachhaltiger gestalten kann, um die Umwelt zu schonen. Denn, die Umsetzung fällt einem gar nicht so schwer wie man glaubt!

Die FutureClass „Klima & Mobilität“ Dossiers findet ihr auf autoberufe.de und sie geben euch einen guten Einblick in die Zukunft der Automobilbranche und allgemeine Fun Facts in Bezug auf das Thema Klima, Umwelt & Mobilität. https://www.autoberufe.de/fuer-berater-lehrer/unterrichtsmaterial/future-class/

PLASTIK VERMEIDEN

Dieser Tipp sollte den meisten bekannt sein, doch man sollte sich immer wieder daran erinnern. Einweg Becher kann man ganz einfach durch schöne Mehrwegbecher ersetzen! In den meisten Cafés ist es bereits möglich, sein Coffee-To-Go auch in einen eigenen Becher füllen zu lassen. Beim Einkaufen kann man ebenfalls Plastiktüten vermeiden. Hierfür könnt ihr Stofftüten benutzen und sogar für das Obst und Gemüse gibt es bereits Alternativen wie Stoffnetze. Diese findet ihr beim Einkaufen direkt beim Obst und ihr könnt sie dann immer wieder verwenden.
Falls ihr doch Plastik Tüten nutzt, könnt ihr sie nach Gebrauch als Mülltüten nutzen, damit sie zumindest einen weiteren nutzen haben und richtig entsorgt werden.


WAHL DER TRANSPORTMITTEL ÜBERDENKEN

Soll ich mit dem Auto fahren? Oder doch lieber mit dem Fahrrad? Hier empfehlen wir euch darauf zu achten, um welche Entfernungen es sich handelt. Für kurze Strecken sollte man das Auto stehen lassen und lieber mit dem Fahrrad fahren oder auch zu Fuß gehen. Hiermit schont ihr nicht nur die Umwelt, sondern spart auch ordentlich Geld!


FLEISCHKONSUM VERRINGERN

Die Haltung von Nutztieren sowie die Bearbeitung von Fleisch ist teuer, verbraucht viel Wasser und es wird viel CO2 ausgestoßen. WWF hat herausgefunden, dass für die Herstellung von einem Kilogramm Fleisch, zwischen 7 und 16 Kilogramm Futter gebraucht werden. Wenn man das auf den durchschnittlichen Fleischverbrauch pro Person in Deutschland hochrechnet, kommt man auf eine immense Summe. Aus dem Grund, sollte man versuchen weniger Fleisch zu essen und bewusst damit umzugehen. Ihr könnt euch z. B. unter der Woche vegetarisch ernähren und am Wochenende dann wieder Fleisch essen. Denn, es gibt auch viele gute vegetarische Gerichte und auch eine breite Auswahl an Ersatzprodukten!
Doch nicht nur der Fleischkonsum sorgt für Umweltschäden, sondern auch ein überhöhter Fischkonsum. Denn dieser führt zu Überfischung und bringt das Gleichgewicht des Ökosystems der Meere durcheinander.

EINEN EIGENEN BAUM PFLANZEN

Das wichtigste im Hinblick auf die Nachhaltigkeit ist es, nicht nur auf Schadensbegrenzung zu achten, sondern auch in die Zukunft zu denken, etwas Neues zu Schaffen und der Umwelt etwas zurück zu geben. Lass deinen grünen Daumen aufleben und pflanze etwas nach deiner Wahl an! Es muss nicht unbedingt ein Baum sein, es kann auch etwas kleineres sein, was zu deinen Möglichkeiten passt. Eine andere Möglichkeit hier wäre auch eine Baumpatenschaft, denn so pflanzt man ebenfalls einen Baum, aber man muss nicht selbst den Platz dafür haben.


BEWUSST EINKAUFEN

Beim Einkaufen gilt Augen auf, wenn man Nachhaltiger Leben möchte! Wenn es um Lebensmittel geht, sollte man z. B. darauf achten, dass in den Produkten kein Palmöl enthalten ist, denn es verursacht viel Treibhausgas bei der Gewinnung. Dies hat dann die Zerstörung des Regenwaldes zufolge. Kauft am besten regionale Produkte ein und verzichtet darauf, Obst und Gemüse zu kaufen, das von weit entfernten Ländern importiert wurde.
Im Hinblick auf Kleidung, sollte man auf Fast-Fashion verzichten und darauf achten, wo die Kleidung produziert wurde. Außerdem sollte man beim Kauf von Konsumgütern sich immer überlegen, ob man das wirklich braucht und warum. Dies gilt nicht nur für Kleidung sondern auch für technische Geräte, Kosmetik-Produkte, Möbel, etc.

DEINEN ÖKOLOGISCHENEN FUSSABDRUCK BERECHNEN

Ihr kennt ihn bestimmt bereits – den Ökologischen Fußabdruck. Dieser sagt aus, wie viel Erdfläche nötig ist, um den Lebensstandard von einem Menschen, wenn alle Menschen auf der Welt so leben würden, auf Dauer zu halten. Mithilfe von online Tests kann man diesen ganz einfach berechnen lassen und bekommt einen Überblick darüber, was man ändern könnte, um nachhaltiger zu Leben und zu agieren. Dieser Test bezieht sich auf verschiedene Konsumbereiche und schafft einen guten Überblick über das eigene Konsumverhalten. Es sind außerdem nur 13 Fragen und schon hat man sein Ergebnis! Über diesen Link: https://www.fussabdruck.de/ gelangt ihr zum Test!

Doch diese Tipps sind natürlich nur ein Bruchteil, von allen Möglichkeiten die es gibt. Hier findet ihr ganze 50 Tipps wie ihr euer Leben nachhaltiger gestalten könnt! https://www.careelite.de/nachhaltig-leben-tipps-alltag/?cn-reloaded=1

Und welchen Tipp befolgt ihr schon?

Eure Stefie

 

Bildquelle: von 11417994 auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.