Startseite » Autoberufe » Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker (m/w) Nutzfahrzeugtechnik

Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker (m/w) Nutzfahrzeugtechnik

Das Berufsbild des Kfz-Mechatronikers Nfz

Als Kfz-Mechatroniker/in mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik wartest und reparierst Du leichte oder schwere Lkw, Zugmaschinen, Sattelschlepper, Crafter oder Busse . Du überprüfst die fahrzeugtechnischen Systeme sowie die An- und Aufbauten, nimmst diese in- oder außer Betrieb und führst Instandsetzungen und Ausrüstungen mit Zusatzsystemen und Sonderausstattungen durch.

Ausbildung Autoberufe

Weitere typische Tätigkeiten sind:

  • Instandhalten von Fahrzeugen und Systemen mit Hilfe von Werkstattinformations- und Diagnosesystemen
  • Kunden beraten und betreuen
  • Messen und Prüfen mechanischer und physikalischer Größen
  • Anwenden von Normen und Richtlinien zur Sicherung der Produktqualität
  • fachgerechtes Durchführen von Demontage- und Montagearbeiten
  • Kontrollieren und Dokumentieren, Übergeben des Fahrzeuges
  • Planen, Durchführen und Bewerten von Arbeitsabläufen mit technischen Informations-, Kommunikations- und Dokumentationssystemen
  • Bedienen von Hebezeugen sowie Transportieren und Sichern von Bauteilen und Baugruppen

 Ausbildung AutoberufeArbeitsorte

Als Kfz-Mechatroniker/in Nfz arbeitest Du überwiegend in der Instandhaltung von Nutzfahrzeugen. Dies kann z.B. in Reparaturwerkstätten oder bei Herstellern und Importeuren sein.

Die Ausbildung im Überblick

Hierbei handelt es sich um einen 3,5-jährigen anerkannten dualen Ausbildungsberuf im Kfz-Handwerk sowie der Automobilindustrie.

Voraussetzungen

Als Hauptschüler, Realschüler oder Abiturient triffst Du mit diesem AutoBeruf eine sehr gute Wahl. Gut ist auch, wenn Du in den sogenannten MINT-Fächern (z.B. Technik, Mathe, Physik und IT) fit bist.

Du solltest über Verständnis für technische Zusammenhänge, Elektrik/Elektronik, Mechanik und IT verfügen. Wenn Du jetzt auch noch Spaß an Autos, HighTech und Kundenkontakt hast, handelt es sich vielleicht um genau den richtigen Ausbildungsberuf für Dich!

Nutzfahrzeugtechnik

Die Prüfung

Teil 1 der Gesellenprüfung bzw. gestreckte Gesellenprüfung

Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres wird der Teil 1 der Gesellenprüfung durchgeführt. Er geht mit 35 Prozent in das Gesamtergebnis ein. Die Prüfung besteht aus einem Fachgespräch sowie schriftlichen und praktischen Arbeitsaufgaben.

Teil 2 der  Gesellenprüfung findet am Ende der Ausbildungszeit statt. Er geht mit 65 Prozent in das Gesamtergebnis ein.

Teil 2 besteht aus einem Kundenauftrag (praktische Arbeitsaufgabe und Fachgespräch) sowie drei schriftlichen Prüfungsbereichen.

Die Ausbildungsvergütung

Eine Richtlinie zur Ausbildungsvergütung im Kfz-Gewerbe findest Du hier:
http://www.autoberufe.de/fuer-schueler/ueber-die-ausbildung/verguetung-in-der-ausbildung.html

Abschließend erzählt Dir Maik in diesem Video, was er in seiner Ausbildung alles lernt und warum dies sein Traumjob ist: https://www.youtube.com/watch?v=4_to2acpza0

Viele Grüße
Eure Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.