Startseite » Bewerbung » Die Bewerbung: Deine persönliche Visitenkarte!

Die Bewerbung: Deine persönliche Visitenkarte!

Was gibt es bei der Bewerbung zu beachten?

Das Anschreiben

Der erste Eindruck ist entscheidend: Dein Bewerbungsschreiben oder auch Motivationsschreiben muss sitzen. Das Unternehmen muss sich angesprochen fühlen. Ganz wichtig: Vermeide Floskeln und Phrasen, denn damit gehst Du in der Masse unter. Sei authentisch, ehrlich und stelle Deine persönlichen Stärken in den Vordergrund. Hier findest Du einige Anregungen für eine korrekte Bewerbung:

http://autoberufeboersen.kfzgewerbe.de/index.php?id=54936
http://www.autoberufe.de/schueler/bewerbung.html

 

Das Bewerbungsfoto

Investiere ein paar Euro mehr und lass Dein Bild von einem professionellen Fotografen machen! Viele Bewerbungen landen direkt im Aus, wenn die Personaler erkennen, dass das Bild selbst gemacht wurde oder – im schlimmsten Fall – vielleicht sogar aus dem letzten Urlaub stammt.

 

Der Lebenslauf

Der Lebenslauf sollte logisch aufgebaut, übersichtlich und lückenlos sein. Darüber hinaus kann eine persönliche Note bei der Gestaltung sinnvoll sein, um sich mit dem Lebenslauf von der Vielzahl der anderen Bewerber abzuheben. Dabei kann man eine Vorlage oder ein Muster benutzen, oder einfach selbst kreativ werden.

Aber Achtung: Je konservativer die Branche, desto sparsamer sollte man im Lebenslauf mit Farben und Gestaltungselementen umgehen. Auch hierbei gibt es verschiedene Normen, an die man sich halten sollte!

http://www.autoberufe.de/fileadmin/user_upload/downloads/allgemein/BP-Schueler/Muster-Lebenslauf.pdf

 

Welche Unterlagen füge ich an?

Immer mehr Firmen bevorzugen die Online-Bewerbung per E-Mail oder Webformular. Leider geben sich viele Bewerber dabei weniger Mühe als bei der klassischen Mappe. Doch wer bei der Online-Bewerbung „schludrig“ rüberkommt, vertut leichtfertig seine Chance auf ein Vorstellungsgespräch. Achte daher auch hier auf Sorgfalt! Diese Unterlagen gehören in eine Bewerbung – egal ob per Papier oder online:

– Bewerbungsschreiben
– Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
– Kopien der letzten Schulzeugnisse und eventuelle Bescheinigungen über Praktika oder Kurse.

 

E-Mail-Bewerbung: Dos and Don’ts

• Du erleichterst dem Empfänger die Arbeit, wenn Du alle Dokumente (z.B. Anschreiben, Lebenslauf und eingescannte Zeugnisse) zu einer Datei zusammenfügst, am besten zu einem PDF. Dafür gibt es kostenlose Software wie z.B. PDF24 Creator.
• Gib den Dateien einen eindeutigen Namen, zum Beispiel „Bewerbung Martina Mustermann.pdf“, und füge sie Deiner E-Mail als Anhang zu.
• Achte darauf, dass die Datei nicht größer als 3 MB ist, denn E-Mails mit größerem Datenvolumen bleiben häufig im Spam hängen oder gehen erst gar nicht durch
• Das Bewerbungsschreiben gehört als eigene Seite in die PDF-Datei und nicht in die eigentliche E-Mail. Dort reicht ein kurzer Text wie zum Beispiel: „Sehr geehrte Frau Müller, Ihre Stellenausschreibung auf XXX.de hat mein Interesse geweckt und ich möchte mich gerne bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz bewerben. Meine Unterlagen können Sie dem Anhang dieser E-Mail entnehmen. Mit freundlichen Grüßen, Martina Mustermann.“

Für mehr Informationen möchten wir Dir dieses tolle und sehr aktuelle Buch empfehlen: http://amzn.to/1oy5JqN

 

Oder sieh Dich mal auf unserer Homepage um: http://www.autoberufe.de/schueler/bewerbung.html

 

Ganz viel Erfolg wünschen wir Dir!

1 Comment

  1. Darek sagt:

    Das ist ein Guter Artikel, sehr verständlich und auf den Punkt gebracht, meine Empfehlung ist es durchzuhalten und nicht aufzugeben beim bewerben manchmal dauert es etwas länger bis man eine Einstellung findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.