Startseite » Gut zu wissen » Die Social Media Spielregeln

Die Social Media Spielregeln

Teilen, liken, posten, kommentieren – wie verhalte ich mich richtig in den sozialen Medien?

So ziemlich jeder ist heutzutage in den Netzwerken vertreten. Wir laden fleißig Fotos hoch, posten was wir gerade machen oder vorhaben, kommentieren und liken Beiträge von anderen. Was das aber für Folgen haben kann, beruflich und allgemein, ist uns oft nicht bewusst. Daher haben wir Euch hier ein paar Dinge aufgeführt, die Euch zum Nachdenken anregen sollen. Zuerst einmal betrachten wir Euer Social Media Verhalten aus der beruflichen Perspektive.

Ob Ihr gerade auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder aber bereits angestellt seid, man sollte immer darauf achten, was man in seinem Profil öffentlich sichtbar macht. Ein paar Tipps:

1. Fotos
Ihr seid am Wochenende gern unterwegs? Das ist schön und verständlich, aber was Partybilder angeht: Immer nur das einstellen, was auch eure Mutter absegnen würde.

2. Die Art der Postings
Arbeitgeber in spe sehen sich vorab gerne Eure Profile an. Hier macht es sich nicht so gut, wenn man dann in den einzelnen, öffentlichen Beiträgen viele Rechtschreib- oder Grammatikfehler aufweist. Auch negative Äußerungen solltet Ihr vermeiden. Genauso wenig, wie sich über den Job zu beschweren oder den ehemaligen Arbeitgeber negativ darzustellen..Facebook und Co.

3. Gar kein Profil online haben
Fast ein wenig traurig, aber wahr: Wer heute nicht im Netz zu finden ist, wird oft verdächtigt, etwas verbergen zu wollen, oder aber kein technisches Verständnis zu haben. Also ein wenig Social Media-affin sollte man schon sein, auch gerade weil man dadurch die Möglichkeit hat, einen guten und sympathischen ersten Eindruck zu vermitteln.

4. Krankheit
Wenn Ihr Euch krank gemeldet habt, kommen Fotos von Euch beim Shoppen oder unterwegs mit Freunden nicht wirklich gut. So was kann im schlimmsten Fall den Job kosten. Besser auskurieren und im Bett bleiben. Ohne Bilder bitte!

5. Unternehmensgeheimnisse ausplaudern
Firmeninterne Informationen haben nichts auf Deiner Pinnwand zu suchen. Dein Arbeitgeber vertraut Dir und muss sich auf Dich verlassen können. Daher bitte keine Unternehmensgeheimnisse verraten. Hier hast Du sicherlich auch eine Datenschutzerklärung oder ähnliches unterschrieben oder einen Leitfaden erhalten, wie Ihr öffentlich über die Firma sprechen dürft oder nicht.

Datenschutz Social Media

Social Media allgemein

Darüber hinaus ist es aber natürlich auch von Bedeutung, wie Ihr Social Media privat verwendet. Denn es geht ja nicht nur darum, vor Eurem Arbeitgeber gut auszusehen sondern auch darum, Eure Daten zu schützen. Daher gilt:

1. Sparsam bei Profilinformationen sein!
Private Dinge verrät man nicht jedem, auch nicht in sozialen Netzwerken. Achtet darauf, dass ihr intime Dinge oder politische und religiöse Ausichten nur Euren Freunden preisgebt und hier nicht aus Versehen die Einstellung „Öffentlich“ angebt! Außerdem ist es so, dass man sich mit der Einrichtung eines Profils einverstanden erklärt, Facebook weitgehende Rechte an allen eingestellten Inhalten wie Informationen, Fotos oder Videos zu erteilen. Die Weiternutzung kann insofern nicht mehr wirklich kontrolliert werden.

2. Geheimnisse für sich behalten!
„Ich bin jetzt für drei Wochen im Urlaub“ oder „sturmfreie Bude heute“ – diese aktuellen Statusinfos freuen natürlich jeden Einbrecher der es auf Eure Play Station abgesehen hat. Solche Details gehören aber nicht ins Internet. Selbst wenn sie nur für Freunde sichtbar sind, habt ihr nie die volle Kontrolle, wer es liest.

3. Vorsicht bei Spielen und Umfragen
„Wer ist Dein Traumpartner?“, „Mach mit bei Farmville“ oder: “Welcher Serienstar ist Dir am ähnlichsten?“ Diese Anfragen und Tests kennt ihr sicherlich alle. Doch Vorsicht! Nehmt Ihr die Anfragen an, so können diese auf Euer Profil zugreifen. Umso wichtiger, nicht zu viel zu veröffentlichen im Profil. Und bei Spielen auch immer das Kleingedruckte lesen. Häufig sind diese Spiele nur auf den ersten Blick kostenlos. Zusatzfunktionen kosten in vielen Fällen Geld.

So, wir hoffen Euch ein bisschen weitergeholfen zu haben! Macht es gut!

Viele Grüße
Eure Saskia

 

Fotonachweise:
Foto: Facebook und Co. mkhmarketing: https://www.flickr.com/photos/mkhmarketing/
https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/
Foto Social Media: Yoel Ben-Avraham: https://www.flickr.com/photos/epublicist/
Foto: Pssst: Ted Drake: https://www.flickr.com/photos/draket/
Bildrechte: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.