Startseite » Veranstaltungen » Die WorldSkills 2015 in São Paulo

Die WorldSkills 2015 in São Paulo

Die Berufsweltmeisterschaften haben begonnen!

Alle zwei Jahre treten Auszubildende, Studierende und junge Fachkräfte aus aller Welt in Begleitung ihrer Ausbilder und Lehrer zu diesem internationalen Wettbewerb an. Es gilt, seine Kenntnisse und Fertigkeiten in den einzelnen Berufen zu messen. Dies geschieht unter der Einhaltung anspruchsvoller internationaler Standards mit Gleichgestellten. Auch aus Deutschland ist ein 41-köpfiges Team am Start. Von der Kosmetikerin und dem Koch, über den Kfz-Mechatroniker, bis zum Fahrzeuglackierer sind alle möglichen Berufe aus dem Handwerk vertreten.

Der Ablauf der WorldSkills Die ersten Tage in Südamerika liegen bereits hinter unserem Team und es gab bisher ausreichend Zeit, die Maschinen und Werkzeuge einzurichten, bevor es losgeht.

Der weitere Verlauf:

• 12.-15. August 2015 – Wettkampftage
• 15. August 2015 – Get together mit Team Germany
• 16. August 2015 – Abschlussfeier mit Siegerehrung
• 17. August 2015 – Abreise

Die Teilnehmer aus dem Handwerk haben lange für die WorldSkills trainiert und sind sehr zuversichtlich, gute Platzierungen in ihren Wettbewerben zu erreichen. Unser Kfz-Mechatroniker, Alexander Lion, der für die Skills 33 „Automobiltechnologie“ antritt, findet, dass man bei so einer Berufsweltmeisterschaft einiges an Erfahrung sammelt und auch viele Menschen aus dem Fachgebiet kennenlernt. Also gute Voraussetzungen für die weitere berufliche Zukunft.
„Für mich zählt nur Platz eins“, sagt Anlagenmechaniker Nathanael Liebergeld. Sein Teamkollege, Stuckateur Lukas Prell fügt hinzu: „Deutschland ist in meiner Disziplin aktueller Weltmeister und ich will natürlich den Titel verteidigen.“

Wir drücken unserem Team ganz fest sämtliche Daumen! Deutschland und Weltmeister – das passt doch eigentlich ganz gut, oder?

Hier könnt Ihr mitverfolgen, was die Jungs und Mädels gerade so alles erleben. Die vielen tollen Videos bringen den Spaß an der Sache und die Vorfreude sehr gut rüber!

https://www.facebook.com/WorldSkillsGermany
https://www.worldskillsgermany.com/

Und auf unserer Homepage findet Ihr weitere Infos zum Thema Wettbewerbe: http://www.autoberufe.de/azubis/wettbewerbe.html

 

1 Comment

  1. Nolte sagt:

    Deutschland ist Industrieland Nummer 1, und in Deutschland werden Handwerkliche Berufe sehr gut ausgebildet, deshalb wäre es schön auf den ersten Platz zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.