Startseite » Bewerbung » Putz dich glücklich – so kann der Frühling kommen!

Putz dich glücklich – so kann der Frühling kommen!

Es wird sich wohl niemand an ein Jahr erinnern, in dem der Frühling dringender erwartet wurde als 2021. Aber nach dem langen Winter gibt es jetzt zwei mögliche Szenarien: Entweder deine Wohnung ist so sauber wie nie zuvor oder du brauchst Gefahrstoff-Einsatzteam. Kurzum: Du brauchst dringend einen Frühlingsputz – genau wie dein Auto. Und falls das Erste auf dich zutrifft: Auch für diesen unwahrscheinlichen Fall haben wir etwas für dich!

 

Woher kommt eigentlich der Frühjahrsputz?

Gute Frage! Der Frühjahrsputz stammt wahrscheinlich noch aus einer Zeit, als die meisten Menschen den langen, kalten Winter zusammen in ihren beengten Verhältnissen ausharren mussten. Damals wohnte man gerne auch mit Hund, Pferd, Ziege und Kuh unter einem Dach und hat im Winter handwerkliche Arbeiten verrichtet, die wenigstens etwas Geld in die klamme Kasse brachten. Und wenn alle drin sind, schlechte Laune haben und arbeiten, kann man schlecht putzen. Dementsprechend musste man dann im Frühjahr, wenn der Papa wieder auf dem Feld, die Kinder in der Schule und die Tiere auf der Weide waren, einiges nachholen. Das nannte man dann besonders in Großhaushalten die „Grundreinigung“ oder den „Frühjahrsputz“.

Was macht man beim Frühjahrsputz?

Abgesehen von den Menschen, die sich im Chaos am wohlsten fühlen, vollziehen wir anderen die meiste Zeit eine sogenannte „Sichtreinigung“. Hierzu zählt nur Schmutz der auch direkt sichtbar ist. Also Pizzakartons und Socken unter das Sofa, ab und an mal saugen und das Geschirr kommt in die Geschirrspülmaschine. Beim Frühjahrsputz geht’s etwas intensiver zur Sache: Dazu gehört dann das Waschen der Gardinen und das Fensterputzen, das Reinigen von Heizkörpern, Türen, Wandfliesen und Schränken – und auch die Couch darf mal grundgereinigt werden. Auch wichtig: Die Pflege! Also immer auch an das Parkett denken.

Nicht vergessen: Selbstlob duftet nach Rosen!

Mal ehrlich: Du liest gerade einen Text über Frühjahrsputz. Schon den dritten Absatz. Du kannst also sagen, du hast es wirklich vor durchzuziehen. Und genau das ist schon sehr mutig! Dementsprechend solltest du dich loben! Überhaupt ist Eigenlob der wichtigste Helfer beim Frühjahrsputz – ohne ausgiebiges Selbstbeweihräuchern wirst du diesen Mount-Everest der Heimarbeit nie bezwingen. Auch wichtig: Du musst Pausen einlegen, um dein Werk zu bestaunen. Wenn du dann noch den richtigen Plan hast, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Merke: Frühjahrsputz ist keine Raketenwissenschaft. Wenn du die folgenden Schritte einfach nacheinander abarbeitest, bist du schon fertig.

  • Schritt 1: Die Wohnung aufräumen – das schafft Überblick.
  • Schritt 2: Fenster putzen und Gardinen waschen – das schafft Durchblick.
  • Schritt 3: Staub wischen, entrümpeln und Pflanzen abduschen.
  • Schritt 4: Böden saugen und wischen.
  • Schritt 5: Küche putzen, Kühlschrank entrümpeln, Backofen reinigen.
  • Schritt 6: Badezimmer reinigen und Armaturen/Dusche entkalken.
  • Schritt 7: Du bist fertig – feiere deine Heldentat!

 

Die Kür: KonMari!

Wenn du mit der Pflicht durch bist, kannst du auch noch einen mutigen Schritt weitergehen: KonMari! Was klingt wie eine neue Nahkampftechnik, ist es in gewisser Weise auch – denn du wirst dich mit einigen schlechten Gewohnheiten auseinandersetzen müssen. Die Japanerin Marie Kondo verspricht aber, dass du mit ihrer Aufräum-Methode niemals wieder im Chaos versinken wirst. Das ist schon einen Blick in das Video und den folgenden Kampf mit Klamotten und Gerümpel wert. Viel Glück!

https://www.youtube.com/watch?v=_giyymWnqpw

 

Next Step: dein Auto!

Schmutz, Matsch und Streusalz setzen auch deinem Kfz zu. Die Winterzeit ist ganz einfach Leidenszeit für jedes Auto. Um wieder in Schwung zu kommen braucht also auch dein Auto eine Fitnesskur, wenn es Frühling wird. Und wenn du schon deine Wohnung erfolgreich behandelt hast, wird dein Auto ein Spaziergang. In diesem Sinne: Lehn dich zurück und schau dir an, wie man es macht. Auf dem Weg zur Waschanlage darfst du dich auch mit einem Eis belohnen. Oder mit einer Pizza – unter der Couch ist ja wieder Platz…

Bleib gesund und guter Dinge – ein Problem ist immer nur eine Lösung in Arbeitskleidung!;-)

Euer Daniel

Hast du einen speziellen Frühjahrsputztipp, den du mit uns teilen möchtest? Dann her damit!

 

 

 

Bildquelle:

Daniel Schreiber

Daniel Schreiber

Als waschechter Bergheimer erinnert sich Daniel noch heute an seinen ersten Traumwagen: Einen´77er Opel KADETT City in Himmelblau, der auch noch fuhr, als er schon längst nicht mehr fahren sollte. Das Schönste daran: Ein beherzter Schlag auf den Vergaser löste damals noch die Probleme, statt das Bauteil für immer zu zerstören. Heute beschäftigt sich Daniel eher mit Blogs sowie Texten und schraubt höchstens an seiner E-Gitarre herum. Die Ergebnisse beim Schreiben und Musikmachen sind dabei auch deutlich brauchbarer als seine Schrauberfähigkeiten, die über den Einsatz eines Hammers nie hinauskamen. Dafür ist sein aktuelles Auto immer sauber und top gesaugt – und das ist ja auch viel wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.