Startseite » Ausbildung » Herausforderungen in der Ausbildung

Herausforderungen in der Ausbildung

Wenn in der Ausbildung Schwierigkeiten auftreten

Nicht immer läuft in der Ausbildung alles rund, denn überall dort, wo Menschen aufeinander treffen, können Konflikte entstehen. Und so gibt es in jeder Ausbildung Phasen, in denen alles gut läuft, aber genauso auch sicherlich mal Phasen, die schwieriger sind. Wenn die Belastung zu groß wird, solltet Ihr tätig werden. Welche Probleme können auftreten?

Ich werde gemobbt

Schon morgens geht es los: Keine Lust aufzustehen und zur Arbeit zu gehen, dann später das mulmige Gefühl im Magen, die Angst vor dem nächsten Spruch oder der nächsten Schikane.

Kommt Dir das bekannt vor? Bist Du von Mobbing betroffen? Wenn ja, tue etwas dagegen, denn das kann Dich im schlimmsten Fall sogar krank machen. Egal, ob in der Berufsschule oder am Arbeitsplatz; Mobbing stellt eine enorme Belastung Herausforderungen in der Ausbildungdar und kann Dir jegliche Freude nehmen. Deshalb solltest Du nicht schweigen, sondern aktiv etwas dagegen unternehmen.

In diesem Blogbeitrag geben wir Dir viele Tipps, was Du gegen Mobbing unternehmen kannst: https://www.wasmitautos-blog.com/wie-kann-ich-mich-gegen-mobbing-wehren/

 

Ich mache Arbeiten, die nichts mit meiner Ausbildung zu tun haben

Es ist normal, dass auch mal ausbildungsfremde Arbeiten von Azubis verrichtet werden; dies darf nur nicht zur Gewohnheit werden.

Wenn so etwas hier und da mal vorkommt und es in Ordnung für Dich ist, muss man nicht direkt das Gespräch suchen. Sobald es aber Überhand nimmt und Du Dein Ausbildungsziel gefährdet siehst, solltest Du mit Deinem Ausbilder sprechen. Um das Arbeitsklima nicht zu gefährden, bereite das Gespräch gut vor. Notiere Dir Argumente und Beispielsituationen, in denen Du ausbildungsfremde Arbeiten erledigen musstest. Weise, wenn nötig, auf die Inhalte des Ausbildungsrahmenplans hin. Sprich mit Freunden, Deinen Eltern oder auch Lehrern vorher darüber und hole Dir Rat.

Fühlst Du Dich von Deinem Ausbilder nicht ernst genommen, wende Dich an seinen Vorgesetzten, oder an den Betriebsrat bzw. dessen Jugend- und Auszubildendenvertretung. Deine Berufsschullehrer sind ansonsten auch gute Anlaufstellen für eine solche Thematik oder aber die zuständige Handwerkskammer und/oderKfz-Innung.

Ich gebe mir Mühe in der Schule, aber meine Noten sind schlecht.

Schlechte Noten

Wenn Du in der Berufsschule schlechte Noten schreibst, obwohl Du Dich bemühst und im Betrieb alles super läuft, dann bedeuten diese schlechten Noten vielleicht lediglich, dass Du Deine Lerntechnik verbessern solltest. In diesem Youtube-Video erhältst Du viele gute Tipps, wie Du Dir den Lernstoff am besten aneignest und wie Du Ablenkungen durch Dein Handy o.ä. vermeiden kannst. https://www.youtube.com/Lernhilfen

Ich komme mit dem Geld nicht aus

Wenn Du mit Deinem Ausbildungsgehalt nicht auskommst, kannst Du Dir eventuell Unterstützung holen. Zu diesem Thema haben wir vor kurzem einen Blogbeitrag verfasst, der Dir viele Infos gibt: https://www.wasmitautos-blog.com/finanzielle-hilfen-in-der-ausbildung/

Grundsätzlich sind die Innungen/Handwerkskammern, Deine Lehrer und Ausbilder immer gute Ansprechpartner, wenn Probleme auftreten. Wenn Du weitere Fragen hast, stelle sie uns gerne hier im Kommentarfeld.

Viele Grüße
Claudia

 

Fotos: http://depositphotos.com/

1 Comment

  1. Bernhard sagt:

    Wenn man feststellt, das man gemobbet wird und einem die Arbeit keinen Spass mehr bringt muss mann dringend eingreifen. So schnell wird sich der Zustand nicht mehr ändern. Dann lieber eine neu Arbeitsstelle suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.