Startseite » Ausbildung » Kfz-Gewerbe: “Girls ans Auto“

Kfz-Gewerbe: “Girls ans Auto“

Es gibt typische Frauen- und Männerberufe – doch im Laufe der Zeit hat sich dieses Bild stark geändert und immer mehr Frauen entscheiden sich, einen „typischen“ Männerberuf zu erlernen. Auch wenn sie damit nicht dem Klischee entsprechen und in ihren Berufen die Minderheit ausmachen, ist es für viele genau der richtige Weg.

Frauen im Kfz-Gewerbe

Die meisten Frauen entscheiden sich für typische Frauenberufe, zum Beispiel im Büro, Einzelhandel oder im sozialen Bereich. Dabei gibt es viele Frauen mit technischer Begabung, die ihre Chancen auf eine attraktive Laufbahn ungenutzt lassen. Schade, denn der Kfz-Bereich lockt mit tollen Entwicklungsperspektiven.

Was sind eigentlich typische Männerberufe?

Dieser Begriff verschwimmt mehr und mehr. Früher ging die Gesellschaft davon aus, dass Berufe, die z. B. körperlich anstrengend und sehr technisch sind, nicht für Frauen geeignet sind. Hinzu kam, dass Frauen sich nicht schmutzig machen sollten und die Meinung, dass Frauen nichts von Technik verstehen war weit verbreitet. Dieses Bild hat sich mit der Zeit aber sehr verändert. Außerdem ist allgemein bekannt, dass Frauen in herkömmlichen Männerberufen mehr Geld verdienen können, als in typischen Frauenberufen.

Ausbildung zur Kfz Mechatronikerin

Autohaus Girls´DayBlaumann, ölverschmierte Hände, am Auto schrauben – denkst du da zuerst an einen Mann oder eine Frau? Dabei hat sich der Beruf des Kfz-Mechatronikers stark gewandelt. Neben der Aufgabe des „Schraubens“ nimmt der HighTech-Bereich mit elektronischen Prüf- und modernen Kommunikationssystemen großen Raum ein. Die Ausbildung zum/zur Kfz-Mechatroniker/in dauert 3,5 Jahre. Nach der zweiten Hälfte im zweiten Lehrjahr entscheidest du dich für eine spezielle Fachrichtung: Personalkraftwagentechnik, System- und Hochvolttechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Motorradtechnik und Karosserietechnik. Immer mehr Frauen begeistern sich für eine Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin und zeigen damit, dass man kein Mann sein muss, um Spaß an der Arbeit mit Autos zu haben.

Hier findest du weitere Infos zur Ausbildung als Kfz-Mechatroniker/in und auf www.wasmitautos.com.

In typische Männerberufe reinschnuppern: Der Girls’ DayGirls' Day 27. März 2015

 

Jeder sollte das tun, was er kann und was einem Spaß macht. Wenn du dich für einen Beruf im Kfz-Gewerbe interessierst, solltest du dich gründlich informieren. Ein Praktikum oder der jährliche Girls’ Day sind gute Gelegenheiten dafür. Der Girls’ Day ist der Mädchen-Zukunftstag, an dem Mädchen Berufe rund um Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften erkunden können.

Tipps für Frauen in Männerberufen

Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker / Kfz-Mechatronikerin - Schwerpunkt MotorradtechnikDie Suche nach einem Ausbildungsplatz ist für Frauen, in einer von Männern dominierten Branche, nicht immer ganz einfach. Manchmal muss man sich ein bisschen mehr beweisen als seine männlichen Kollegen und auch Vorurteile lassen sich im Arbeitsalltag nicht ganz vermeiden. Das solltest du gelassen nehmen und mit deinem Fachwissen überzeugen. Eine Frau in einem Betrieb mit Männerüberschuss kann außerdem viele Vorteile mit sich bringen. Oft herrscht ein freundlicherer Umgangston und das Betriebsklima verbessert sich.

Eine schöne Woche
Eure Nina

Quelle Fotos: www.depositphotos.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.