Startseite » Gut zu wissen » Mehr Geld dank Aufstiegs-BAföG

Mehr Geld dank Aufstiegs-BAföG

Egal, ob Du gerade Deinen Meister, Techniker oder den Betriebswirt an der BFC machst.

Wer jetzt eine Weiterbildung beginnt oder mitten drin steckt, der bekommt seit dem 1. August 2016 mehr Geld. Denn das neue Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz löst das bekannte „Meister-BAföG“ ab und bringt das neue „Aufstiegs-BAföG“.

Die Förderung

Gefördert werden alters- und einkommensunabhängig die Kosten der Fortbildung mit bis zu 15.000 €. Wenn Du an einer Vollzeitmaßnahme teilnimmst, erhältst Du zusätzlich zur Förderung der Fortbildungskosten einen Beitrag zum Lebensunterhalt. Diese Unterhaltsförderung ist abhängig von Deinem Einkommen und Vermögen sowie gegebenenfalls dem Einkommen des Ehe- oder Lebenspartners. Auch hier setzt sich die Förderung aus einem Zuschuss und einem Angebot der KfW über ein zinsgünstiges Darlehen zusammen.

BaföG

Fortbildungskosten:

Bis zu 15.000 € der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren werden zu 100 % gefördert (Fördersumme)!

Davon:

  • 40 % der Fördersumme als Zuschuss (muss nicht zurückgezahlt werden)
  • 60 % der Fördersumme als Darlehen

Darlehen während der Lehrgangsteilnahme zins- und tilgungsfrei (längstens fünf Jahre)

Unterhaltsbedarf:

  • Unterhaltsbeitrag für Alleinstehende von 697 auf 768 Euro pro Monat gestiegen
  • 100 % Kinderbetreuungskosten für Alleinerziehende

Mit der Neuordnung werden nun auch Bachelor-Absolventen förderfähig, die zusätzlich einen Meisterkurs oder eine vergleichbare Fortbildung absolvieren. Gleiches gilt für Teilnehmer ohne beruflichen Erstabschluss, die zum Beispiel als Studienabbrecher oder als Fachabiturienten mit Berufspraxis an einer Fachschule zugelassen werden.

Weitere Informationen und den online-Antrag findest Du hier:

https://www.bmbf.de/Vom_Meister_zum_Aufstiegs_BAfoeG.pdf

https://www.aufstiegs-bafoeg.de/antrag

Eure Sanja

Foto BAföG: http://photoopia.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.