Startseite » Ausbildung » Karriere-Turbo: Von Northeim zu Northwood

Karriere-Turbo: Von Northeim zu Northwood

Für Automobilkaufleute und auch Kfz-Mechatroniker geht´s in die USA!

Wie das geht und mit welcher Ausbildung du starten kannst, erfährst du in jetzt. Eine der 3 Partner-Hochschulen der BFC (Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe in Northeim) bietet dir das Anschluss-Studium an der Northwood University. Diese liegt etwa 130 Meilen nördlich von Detroit, im US-Bundesstaat Michigan. Neben dem Studium erlebst du dort eine spannende Zeit, die dich persönlich und karrieretechnisch richtig pushen kann. Und all das liegt viel näher und realistischer, als du jetzt vielleicht denkst!

Für eine Top-Karriere kannst du den Weg zur BFC mit dem Abschluss „Betriebswirt im Kfz-Gewerbe“ und im Anschluss zur Northwood University mit den Abschlüssen „Bachelor oder Master of Business Administration“ nutzen.

 

#echteautoliebe gibt´s nicht nur in Deutschland

Fährst du nach der BFC die Extra-Meile? Neben den beruflichen Perspektiven bietet insbesondere das Studium an der Northwood University jede Menge für deine persönliche Entwicklung. Der Austausch mit anderen Studenten aus der ganzen Welt, die genauso ticken wie du, ist garantiert ein unbezahlbarer Benefit. Ein Jahr lang erlebst du spannende Auslandserfahrung: mit superviel Input und Know-how für dein persönliches und geschäftliches Mindset. Sozusagen das „optimale Chiptuning“ für deine gesamte berufliche Entwicklung, selbstverständlich auch deine Englisch-Kenntnisse und deinen zukünftigen Lebenslauf!

Northwood bedeutet für dich das Gegenteil von trockener Theorie

Denn das Studium ist inhaltlich breit und praxisorientiert aufgestellt und bietet dir fachspezifisch genau das, was du im späteren Business, in deiner Arbeit auch wirklich anwenden kannst. Denn hier lehren Praktiker und damit  lernst du von Dozenten auf Augenhöhe und bekommst alle Skills aus dem gesamten Bereich Automotive Management und Marketing, die das Fundament der gesamten Kfz-Branche bilden werden.

Was du mitbringen sollst?

Für dieses Studium ist die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife erforderlich. Bewerber mit Mittlerer Reife benötigen eine abgeschlossene Berufsausbildung und den erfolgreichen Abschluss an der BFC. Mit Abitur, Ausbildung und BFC ist dieser Studiengang in 10-12 Monaten zu schaffen (bei Realschule müssen ein paar Kurse mehr gemacht werden). Und das Coolste kommt zum Schluss:  Nach dem Studiengang kannst du eine Arbeitserlaubnis für 12 Monate in USA erhalten! Oder du schließt noch den Master (MBA) in den USA an.

Ihr kennt die BFC in Northeim auch noch nicht?

Kein Problem: Wer nach der Ausbildung in den Berufen Automobilkaufmann/frau oder Kfz-Mechatroniker/in noch eine Schippe drauf legen möchte, kann sich betriebswirtschaftlich an der BFC in Northeim weiterbilden lassen. Ein echter Karriereturbo: in 11 Monaten Vollzeit gibt es hier ein fundiertes und praxisnahes Training mit dem Ziel „Betriebswirt/in im Kfz-Gewerbe“ oder „Automobil-Ökonom“.

Mehr Infos gibt’s hier: www.bfc.de

 

Im Video sprechen Constantin und Robert über Ihren erfolgreichen Abschluss in Northwood

Schau dir das Video an! Constantin und Robert erzählen nach ihrem erfolgreichen Abschluss von ihren Erfahrungen und Voraussetzungen und geben dir einen kleinen Ausblick auf „ein Jahr Northwood“.

Klingt für dich spannend? Informiere dich jetzt mit den folgenden Links:

Eine schöne Woche,
Euer Steve

Steve Reisgies

Steve Reisgies

Schon seit früher Jugend stellt Steve Informationen, Statements und Meinungen in Schrift und Bild zusammen. Geboren 1974 an der ostfriesischen Küste liebt er den Weitblick über den üblichen Tellerrand hinaus und freut sich, wenn seine Publikationen informieren, inspirieren, gern auch zum Schmunzeln bringen. Steve ist happy, wenn Inhalte wirklich bewegen oder die Mitwirkenden der Story ins passende Spotlight gesetzt werden. Ganz besonders liegt ihm daran, junge oder junggebliebene Leute mit "nachwachsenden Infos" zu unterhalten und für die Zukunft zu motivieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.