Startseite » Autoberufe » Wäre das ein Beruf für mich?

Wäre das ein Beruf für mich?

Wenn Du kommunikationsfreudig bist, serviceorientiert denkst, Interesse an Autos hast und darüber hinaus auch noch gerne organisierst, könnte das der perfekte Beruf für Dich sein!

Als Automobilkaufmann/frau bist Du mit den Abläufen eines Kfz-Betriebes bis ins kleinste Detail vertraut. Du kümmerst Dich um den reibungslosen Ablauf im Kfz-Betrieb und stehst mit Deinem Fachwissen in kaufmännischen und auch technischen Fragen den Autohauskunden und den Kollegen zur Verfügung.

Diese vielfältigen Aufgaben machen diesen Beruf so spannend und abwechslungsreich. Langweile ist hier ein Fremdwort! Vom Kontakt zum Kunden, Planung von Verkaufsaktionen über Organisation der Buchführung und Verkauf von Zubehör und Finanzdienstleistungen bis hin zu Disposition der betrieblichen Ressourcen – hier findest Du alles vereint.
Autoberufe

Habt Ihr noch mehr Details?

Na klar! Also, Du erledigst hauptsächlich kaufmännische Aufgaben, vor allem in der Disposition, der Beschaffung, dem Vertrieb und dem Verkauf von Zubehör und auch Autos. Die Buchhaltung, Kostenrechnung und Kalkulation gehören ebenfalls zu Deinen Aufgaben. Du bestellst KfzTeile und –Zubehör, verwaltest das Lager, nimmst Wartungs und Reparaturaufträge an und schließt entsprechende Verträge ab.

Darüber hinaus berätst Du Privat und Geschäftskunden in Punkto Serviceleistungen. Du erklärst Ihnen, welche Möglichkeiten der Finanzierung sie haben, wie Leasing funktioniert und welche Versicherungs- und Garantieverträge es gibt und wickelst diese ab.

Wo kann ich die Ausbildung machen?

Du arbeitest meistens in Autohäusern des Kfz-Gewerbes oder beim Automobilhersteller oder Importeur.

Welche Anforderungen gibt es?

Folgende Eigenschaften solltest Du mitbringen :

• Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeit
• Kaufmännisches Denken und Sorgfalt
• Flexibilität und organisatorische Fähigkeiten
• Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

• Die Schulfächer Mathematik, Deutsch und Wirtschaftslehre sollten Dir ebenfalls liegen. Dann steht Deinem neuen Traumberuf eigentlich nichts mehr im Weg!

Autobranche
Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich?

– Qualifizierung zum
* geprüften Automobilverkäufer (m/w)
* geprüften Automobil-Serviceberater (m/w)
* geprüften Automobil Teile und Zubehörverkäufer (m/w)
– Weiterbildung zum Serviceleiter
– Studium zum Betriebswirt im Kfz-Gewerbe (m/w) an der BFC in Northeim
– Aufbaustudiengänge zum Bachelor, z.B. Northwood University (USA), FHDW Bergisch Gladbach, HfWU in Nürtingen/Geislingen

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Schaut mal hier:
http://www.autoberufe.de/ausbildungsverguetung

Du möchtest noch mehr wissen?

Prima, dann haben wir hier noch ein paar Links für Dich:

http://www.autoberufe.de/automobilkaufmann
https://www.wasmitautos-blog.com/meine-ausbildung-zum-automobilkaufmann/

https://www.wasmitautos-blog.com/meine-ausbildung-zum-automobilkaufmann-teil-2/

Und hier erzählt Dir Christopher etwas über seinen Traumjob:

Noch mehr Fragen? Kein Problem, einfach hier kommentieren oder über information@autoberufe.de.

Viele liebe Grüße
Claudia

2 Comments

  1. Matze sagt:

    Ich finde eure Seite wirklich sehr Toll hier bekommt man immer einen guten Einblick wie es im Zukunft in so einen Job läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.