Startseite » Gut zu wissen » Was ist ein Oldtimer – was ist ein Youngtimer? (Unterschiede zwischen Old- und Youngtimern)

Was ist ein Oldtimer – was ist ein Youngtimer? (Unterschiede zwischen Old- und Youngtimern)

Seit Jahren wächst der Bestand der historischen Autos in Deutschland. Aber nicht nur Oldtimer sind beliebt, auch Youngtimer sind zunehmend gefragt.

Wann wird ein Fahrzeug ein Oldtimer?

Oldtimer Cabrio

Oldtimer sind Sympathieträger, Kulturgut, Markenbotschafter und haben etwas an sich, was die Menschen fasziniert. Doch ab wann ist ein Oldtimer ein Oldtimer?

  • Das Alter spielt eine entscheidende Rolle. Das Fahrzeug wird ein Oldtimer, wenn es vor mindestens 30 Jahren erstmals in den Verkehr gekommen ist.
  • Um ein H-Kennzeichen zu erlangen, muss aber neben der Originalität ein guter Pflege- und Erhaltungszustand in Abgrenzung von „normalen alten“ Fahrzeugen eingehalten sein. Eine definierte Mindest-Zustandsnote wird nicht mehr gefordert.
  • Es ist historisch erhalten, im Originalzustand bewahrt, und die technischen Merkmale seiner Hauptbauteile wurden nicht wesentlich verändert.

Diese Autos werden 2019 Oldtimer

2019 ist für Besitzer von Autos mit der Erstzulassung 1989 ein besonderes Jahr, denn dieses Jahr bekommen die Fahrzeuge den Oldtimerstatus und können, wenn die Kriterien zutreffen, das H-Kennzeichen beantragen. Viele dieser Schätzchen sind sogar noch auf der Straße unterwegs.

Einige Modelle, die 2019 zu Oldtimern werden:

  • Mazda RX-7 Cabrio
  • Mercedes SL
  • Nissan 200 SX
  • Alfa Romeo Spider
  • Audi quattro
  • Nissan Maxima
  • Peugeot 605
  • Volvo 460
  • … und viele mehr

Wann spricht man von einem Youngtimer

Toyota Youngtimer

Den Begriff „Youngtimer“ gibt es nur in Deutschland. Eine gesetzliche Regelung gibt es für die Definition oder Alterseinstufung für Youngtimer nicht. In der Kommunikation hat man sich auf folgende einheitliche Definition geeinigt: Ein Youngtimer ist ein Fahrzeug, dass vor mindestens 20 Jahren, jedoch vor weniger als 30 Jahren erstmals in den Verkehr gekommen ist. Es ist weitgehend im Originalzustand und in einem guten Erhaltungszustand, wird intensiv gepflegt und gewartet. Meistens hat der Youngtimer eine geringe Jahres-Laufleistung. Bei Erreichen der 30 Jahres Grenze wird ein Youngtimer zum Oldtimer. Um Das H-Kennzeichen zu erlangen, gelten dann wieder die Richtlinien.

Egal ob Oldtimer oder Youngtimer, in erster Linie zählen die Emotionen und der Fahrspaß.

Eine schöne Woche
Eure Manuela

Quelle Fotos: www.pixabay.com

3 Comments

  1. Mein Onkel hat ein Oldtimer und hat es im Februar zur Werkstatt gefahren, um es neu zu lackieren. Er spricht von seinem Auto ziemlich oft, aber ich hatte nur vor kurzem von Youngtimers gehört, also ich möchte lernen, genau was es ist. Dieser Beitrag war deswegen sehr interessant. Es ist auch sehr merkwürdig, dass ein Youngtimer zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Es scheint mir sehr spezifisch.

    • Youngtimer sind bei guter Wartung problemlos alltagstauglich und werden auch noch teilweise als Gebrauchsfahrzeug eingesetzt. Häufig werden sie jedoch in einem Zustand erhalten (oder wieder in einen solchen versetzt), um mit Erreichen von 30 Jahren mit H-Zulassung in den Status als Oldtimer überzugehen. Sie besitzen zum Teil auch schon modernere Technik und eine mit Neuwagen vergleichbare Ausstattung wie eine Klimaanlage, Katalysatoren, elektrisch zu bedienende Funktionen wie elektrische Fensterheber, ein Antiblockiersystem oder Airbags.

      Besonders beliebt sind Sportwagen oder Oberklasse-Fahrzeuge aus den frühen 90er-Jahren, mitunter auch seltene Coupés und Cabrioletversionen von bekannten Großserienfahrzeugen. Gründe dafür sind der einst hohe Anschaffungspreis und die sicherheitstechnische Ausstattung mit ABS, Airbag und Servolenkung sowie die opulentere Ausstattung und größere Motorisierung. Vorteile wie ein großer Kofferraum oder ein sparsamer Motor, die für kleinere Wagen sprechen, spielen eine geringere Rolle, so dass automobile Meilensteine wie der Fiat Panda (I) selten von Liebhabern als Youngtimer gepflegt werden. Extrem seltene Fahrzeuge können schon an der Schwelle von zehn Jahren als gefragte Youngtimer gesehen werden. Beispielsweise der BMW Z1, der bereits wenige Jahre nach Produktionseinstellung von Liebhabern gesucht wurde, oder das Lancia Kappa Coupé, welches in geringen Stückzahlen bei einer Karosseriemanufaktur in Handarbeit entstand.

      Grundsätzlich sind Youngtimer Fahrzeuge, die die Emotionen der Besitzer ansprechen. Das Auto der Kindheit bei jüngeren Menschen beispielsweise.

      In Deutschland galt ein Pkw mit einem Alter von 20 bis 30 Jahren gemäß 49. Ausnahmeverordnung zur StVZO als Youngtimer. Diese Regelung war bis zum 28. Februar 2007 gültig, heute enthält die StVZO lediglich noch eine Regelung, ab wann Fahrzeuge als Oldtimer eingestuft werden, was diese Fahrzeuge zur Zulassung mit einem Oldtimerkennzeichen bzw. einem Roten Kennzeichen für Oldtimer berechtigt. Der Youngtimer ist seither im deutschen Recht nicht mehr definiert.

  2. Jade Labrenz sagt:

    Mein Vater liebt Autos. Er hat ein paar Oldtimer, die vor 30 Jahren in den Verkehr kamen. Er repariert auch gerne Autos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.