Startseite » Gut zu wissen » Weihnachtsfeier – Knigge

Weihnachtsfeier – Knigge

Was geht auf der Weihnachtsfeier und was sollte ich besser sein lassen?

Teilnehmen!

Geh auf jeden Fall hin! Das zeigt Deinem Chef, dass Du auch bereit bist, einen Teil Deiner Freizeit in den Betrieb zu investieren. Wenn Du tatsächlich definitiv keine Zeit hast, sag früh genug ab und nenne den Grund, warum es nicht klappt.

Dresscode

Bleibe Deinem Stil treu und trage etwas, in dem Du Dich wohl fühlst. Darüber hinaus sollte das Outfit allerdings auch auf die Umgebung abgestimmt sein, in der die Veranstaltung stattfindet.

Nachmittags zum Weihnachtsmarktbesuch zieht man sich natürlich anders an, als wenn man abends chic essen geht. Jeans und Sneakers sind generell eher unangebracht. Ein bisschen mehr darf es schon sein, grundsätzlich gilt aber: Lieber ein wenig underdressed, als overdressed! Wir wollen ja nicht dem Weihnachtsbaum Konkurrenz machen.

Thema Alkohol

Bitte nur in Maßen trinken! Jeder kann selbst am besten einschätzen, wie viel er verträgt. Wer davon noch 50 Prozent abzieht, stellt sicher, dass die Zunge nicht auf einmal zu locker sitzt und man meint, auf Tischen tanzt es sich am besten. Auch beim Büffet solltet Ihr Euch ein wenig zurückhalten. Nur weil der Betrieb bezahlt, solltet Ihr das Essen nicht unbedingt hoch auf Eurem Teller stapeln. Lieber mehrmals gehen.

Tanzen

Ausgelassen Feiern ist an sich eine schöne Sache und der Abend soll ja auch witzig sein und Spaß machen. Haltet Euch nach dem Genuss von alkoholischen Getränken einfach nur von der Bühne, den Tischen und Kollegen des anderen Geschlechts ein bisschen fern. Sonst könnte der nächste Arbeitstag ziemlich peinlich werden.

Klatsch, Tratsch und Probleme

Dein Haustier leidet an einem fiesen Ausschlag, Hannelore aus der anderen Abteilung trägt in letzter Zeit viel zu kurze Röcke und der Chef hat verdammt tief ins Glas geschaut? Verliert keine bösen Worte über Kollegen und vermeidet Problemgespräche. Das sind keine geeigneten Themen für solch eine Feier. Haltet Euch lieber an den Smalltalk. Urlaub, Anekdoten, Weihnachtsplanungen. Das sind prima Themen, bei denen nichts schief gehen kann. Auch übers Essen meckern kommt nicht gut und das Thema Arbeit sollte man an so einem Abend auch besser außen vor lassen.
Duzen

Der Chef ist nicht Dein Kumpel, auch wenn er auf solch einer Feiern vielleicht ein bisschen lockerer drauf ist. Wenn Du ihn im normalen Arbeitsalltag siezt, solltest Du nicht plötzlich anfangen, ihn zu duzen. Sollte er Dir das „Du“ anbieten, nimm es dankend an, vergewissere Dich aber am nächsten Morgen, ob es tatsächlich ernst gemeint war, und bleib sicherheitshalber noch mal beim „Sie“ bzw. umgehe die direkte Ansprache.

Gehalt

Die Stimmung auf einer Weihnachtsfeier ist zwar wesentlich lockerer und auch intimer, das bedeutet aber nicht, dass man den Chef auf mehr Gehalt ansprechen darf. Solche Themen sind absolut tabu.

Das Ende des Abends

Geh, wenn’s am schönsten ist. Optimaler Zeitpunkt ist, wenn sich die Gäste allmählich ausdünnen.. Solltest Du am nächsten Tag arbeiten müssen, halte Dich besser vom harten Kern fern, der eventuell noch weiter ziehen möchte. Denn eine Krankmeldung am nächsten Morgen ist ein absolutes No-Go!

So und jetzt: Genieß Deine Weihnachtsfeier mit Deinen Kollegen und hab ganz viel Spaß! Vielleicht ergeben sich ja auch neue Bürofreundschaften, wenn Ihr Euch mal zu Kollegen gesellt, die Ihr sonst nicht so häufig seht. Sein Netzwerk erweitern ist immer schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.