Startseite » Ausbildung » Soft Skills: Was ist das genau und wie eigne ich sie mir an?

Soft Skills: Was ist das genau und wie eigne ich sie mir an?

Du hast sicher schon öfter von den sogenannten Soft Skills gehört. Damit sind u. a. die sozialen Kompetenzen gemeint. Diese werden in der Arbeitswelt immer wichtiger. Wir zeigen dir die wichtigsten Soft Skills für einen erfolgreichen Start in die Berufswelt.

Was sind Soft Skills?

Soft Skills sind das Gegenteil von Hard Skills, womit deine fachlichen Fähigkeiten gemeint sind. Dazu zählen Schulnoten und Zeugnisse. Hard Skills werden im Unterricht vermittelt und anhand von Prüfungen abgefragt und bewertet.

Soft Skills beschreiben charakterliche Eigenschaften und umfassen persönliche, soziale und methodische Kompetenzen. Diese lassen sich im Gegensatz zu den Hard Skills zwar schwieriger überprüfen, werden aber für Arbeitgeber immer wichtiger.

Soft Skills im Vorstellungsgespräch

KundenserviceWenn du bald vor einem Vorstellungsgespräch stehst, solltest du wissen, dass der Personaler oder Arbeitgeber nicht nur auf deine Hard Skills, sondern auch auf deine Soft Skills Wert legen wird. Unternehmen schauen bei der Einstellung eines neuen Auszubildenden nicht nur auf gute Noten, sondern auch auf Fähigkeiten, wie Motivation, Teamfähigkeit und eine strukturierte Arbeitsweise. Da Soft Skills immer wichtiger werden, testen immer mehr Unternehmen ihre zukünftigen Mitarbeiter im Auswahlverfahren auf ihre persönliche Einstellung und den Umgang mit Mitmenschen.

Hier ein paar Beispiele für Soft Skills:

Persönliche Kompetenz:

  • Motivation
  • Belastbarkeit
  • Selbstvertrauen
  • Selbstdisziplin
  • Engagement
  • Eigenverantwortung

Soziale Kompetenz:

  • Teamfähigkeit
  • Menschenkenntnis
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Empathische Fähigkeiten
  • Kritikfähigkeit

Methodische Kompetenzen:

  • Organisationstalent
  • Stressresistenz
  • Strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise
  • Analytische Fähigkeiten
  • Problemlösungskompetenz

Bereits deine Bewerbung gibt Aufschluss über deine Soft Skills

Sogar schon vor dem Vorstellungsgespräch kann man etwas über deine Soft Skills erfahren. Deine Hobbies verraten zum Beispiel, welche soziale, methodische und persönliche Werte du besitzt:

  • Mannschaftssport: Teamfähigkeit, Kampfgeist
  • Einzelsport: Disziplin
  • Ehrenamt: Soziale Fähigkeiten, Teamfähigkeit
  • Leitung einer Sportgruppe: Führungsqualitäten
  • Mode: Stilsicherheit

Business Skills

Ausbildungsberuf Automobilkauffrau / Automobilkaufmann

Soft Skills, die explizit im beruflichen Umfeld benötigt werden, nennt man Business Skills.  Dazu zählen vor allem Eigenschaften, wie Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Ausstrahlung, Einfühlungsvermögen, Anpassungsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Kreativität, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen usw.

Wie eignest du dir Soft Skills an?

Jeder Mensch ist unterschiedlich und bei jedem sind auch die Soft Skills verschieden ausgeprägt. Um an deinen Fähigkeiten arbeiten zu können, musst du dich zunächst mit dir selbst auseinandersetzen. Finde heraus, welche Fähigkeiten du bereits besitzt und welche du noch ausbauen kannst. Dann erst kannst du an deinen Soft Skills arbeiten.

Trainiere und teste deine Soft Skills so oft es geht auch in alltäglichen und beruflichen Situationen. Sammle dabei Feedback von Freunden, Familie und Arbeitskollegen. Das wird dir helfen, dich selbst besser einzuschätzen.

Darauf aufbauend kannst du auch Bücher lesen und Seminare besuchen, um fehlende Soft Skills zu erlernen und zu trainieren.

Sei dir bewusst, dass es hier um das Arbeiten an deiner Persönlichkeit, Einstellung und Handlungsweisen geht. Dies ist ein intensiver Prozess und erfolgt natürlich nicht von heute auf morgen. Nimm dir Zeit und lasse dir von nahestehenden Personen dabei helfen.

Eine schöne Woche,
Eure Pinar

Quelle Fotos: www.depositphotos.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.