Startseite » Ausbildung » Fitness am Arbeitsplatz

Fitness am Arbeitsplatz

Stundenlanges Sitzen im Büro oder starke körperliche Arbeit in der Werkstatt führen oft zu Verspannungen und verursachen Rückenschmerzen. Die richtige Bewegung kann Abhilfe schaffen. Wenn die Zeit für das Fitnessstudio zu knapp wird, versuche es doch mal mit Büro-Workout.

Hast du das Gefühl, dass du dich im Alltag zu wenig oder falsch bewegst? Nach einem langen Arbeitstag oder der Berufsschule bist du zu kaputt, um noch ins Fitnessstudio zu gehen? Dann nutze die Zeit auf der Arbeit doch einfach, um dich etwas mehr zu bewegen. Der Bewegungsmangel schlägt sich nämlich langfristig auf unsere Gesundheit nieder, denn unser Körper ist genetisch nicht darauf ausgerichtet, übermäßig viel zu sitzen. Du solltest maximal 6 Stunden am Tag im Sitzen verbringen – das empfehlen Ärzte. Bestenfalls sollten aber selbst diese 6 Stunden mit regelmäßigen Bewegungspausen gefüllt werden.

Warum ist ausreichend Bewegung am Arbeitsplatz wichtig?

Automobilkaufmann

  • Steigerung der Konzentration
    Das Gehirn wird bei Bewegung durchblutet und kann mehr Sauerstoff aufnehmen. Dadurch wird die Konzentration gesteigert, sodass du produktiver Arbeiten kannst. 
  • Beugt Verspannungen vor
    Verspannungen werden oftmals durch einseitige Belastungen und falsche Körperhaltungen verursacht. Mit Bewegung kannst du den Schmerzen entgegenwirken und diesen vorbeugen.
  • Bewegung sorgt für Glückshormone
    Bei Bewegung bildet dein Hirn Endorphin und Serotonin, welche Glücksgefühle in dir auslösen.

7 einfache Gewohnheiten für mehr Bewegung am Arbeitsplatz

  1. Treppe statt Fahrstuhl
    Kein Geheimtipp, aber meistens siegt hier die Macht der Gewohnheit. Mach doch ab sofort zur Gewohnheit, die Treppe anstatt den Aufzug zu nehmen. Es stärkt auf Dauer deine Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur und macht wach.
  1. Im Stehen oder Umhergehen Telefonieren
    Wenn du die Möglichkeit hast, gehe beim Telefonieren umher. Außerdem klingt deine Stimme im Stehen selbstbewusster und du bist präsenter.
  1. In öffentlichen Verkehrsmitteln stehen bleiben
    Wenn du auf der Arbeit sowieso viel sitzt, bleib das nächste Mal im Bus oder in der Bahn einfach stehen. Gleichzeitig trainierst du so auch noch deinen Gleichgewichtssinn.
  1. Mit dem Fahrrad zur Arbeit
    Gerade im Frühling/ Sommer bietet sich der Weg zur Arbeit an, sich etwas mehr zu bewegen. Lass dein Auto öfter mal stehen und nimm das Fahrrad. So ärgerst du dich nicht über den stockenden Berufsverkehr und schonst gleichzeitig die Umwelt.
  1. Viel trinken
    Viel trinken fördert den Gang zur Toilette und verhilft dir zu mehr Produktivität. Mit Wasser bekämpfst du außerdem Müdigkeit. Hier liest du mehr über natürliche Wachmacher.
  1. Die Mittagspause für einen Spaziergang nutzen
    Wähle für die Mittagspause ein Lokal, was ein paar Gehminuten entfernt ist oder verbinde die Pause mit einem anschließenden Verdauungsspaziergang.
  1. Mache dir Erinnerungen für mehr Bewegung
    Falls du dazu neigst, im Alltagsstress zu vergessen, dich regelmäßig zu bewegen, solltest du dir Erinnerungen machen. Eine Erinnerung ins Handy oder einen Reminder auf deinem Desktop kann dabei helfen.

Hier haben wir übrigens Tipps für dich, wie du Sport und Ausbildung unter einen Hut bekommst und dich trotz wenig Zeit fit hältst.

Eine schöne Woche
Eure Manuela

Quelle Fotos: ZDK, Headerbild: depositphotos.com

2 Comments

  1. finn sagt:

    Tja, schon am Arbeitsplatz kann man mit Fitness anfangen, obwohl ich über Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio verfüge. Es leistet mir Abwechslung sowie baut den Stress ab, was bei dem anstrengenden Lebenstempo entscheidend geworden ist.

  2. Sehe ich genauso wie ihr. Selbst mit einem guten Bürostuhl und dem passenden Schreibtisch kann die Dauerbelastung negative Folgen haben. Daher am besten einmal in der Stunde zumindest ein wenig bewegen und ausschütteln. Das mag den Kollegen komisch vorkommen, aber die haben dafür den Schmerz… 😉

Schreibe einen Kommentar zu finn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.