Startseite » Weiterbildung » Weiterbildungsmöglichkeiten im Kfz-Gewerbe, Teil I

Weiterbildungsmöglichkeiten im Kfz-Gewerbe, Teil I

Weiterbildung ist wichtig – vor allem im Kfz-Gewerbe. Die Fahrzeugtechnik entwickelt sich ständig weiter und Autos werden immer komplexer. Fahrzeuge werden mit modernster Technik ausgestattet, die sachgemäß eingebaut, repariert und gewartet werden muss. Daher werden auch immer mehr Fachkräfte gesucht, die sich mit der neuesten Technik auskennen. Welche Möglichkeiten der Weiterbildung im Kfz-Gewerbe du hast, zeigen wir dir im Folgenden.

Weiterbildung zum / zur geprüften Kfz-Servicetechniker / in

Ausbilder und Azubi schrauben an AutoAls geprüfter Kfz-Servicetechniker unterstützt du den Kfz-Meister, nimmst Reparaturen an, erklärst dem Kunden die durchgeführten Arbeiten und vieles mehr. Die Gebiete Elektrik, Elektronik, Hydraulik und Pneumatik sollten dir besonders liegen. Außerdem solltest du gut mit dem Computer umgehen können.

Als geprüfter Kfz-Servicetechniker bist du auf der Karriereleiter zwischen Geselle und Meister angesiedelt. Diagnostizieren, Analysieren und Durchführen komplexer Reparaturarbeiten sind hier deine Aufgaben.

Hier erfährst du noch mehr zur Weiterbildung als geprüfter Kfz-Servicetechniker.

Weiterbildung zum Meister im Kfz-Techniker-Handwerk (m/w)

Ausbilder und Kfz-Mechatroniker Azubi in WerkstattUm dich als Meister im Kfz-Techniker-Handwerk (m/w) weiterbilden zu lassen, musst du im letzten Ausbildungsjahr als Kfz-Mechatroniker / in sein oder bereits eine abgeschlossene Ausbildung als Kfz-Mechatroniker / in haben. Zu den Aufgaben der Weiterbildung gehört u. a. die Diagnose von Anlassern, Zündanlagen, Lichtmaschinen und Autoradios, sowie die Instandhaltung von hydraulischen und pneumatischen Systemen wie Getriebe und Zylinderköpfen.

Hier erfährst du Weiteres zur Weiterbildung zum Meister im Kfz-Techniker-Handwerk (m/w).

Weiterbildung zum / zur geprüften Automobilverkäufer / in

Du hast z. B. deine Ausbildung zum / zur Automobilkaufmann / frau beendet und suchst nun nach einer Möglichkeit, dich weiterzubilden? Du liebst den Kundenkontakt und das Verkaufenliegt dir im Blut? Dann ist die Weiterbildung zum / zur geprüften Automobilverkäufer / in das Richtige für dich.

Die wichtigste Grundvoraussetzung ist der Spaß am Verkaufen und das Interesse an Autos. Idealerweise hast du eine Ausbildung zum / zur Automobilkaufmann / frau absolviert. Aber auch Absolventen aus anderen technischen und kaufmännischen Bereichen, sowie Abiturienten und Hochschulabsolventen können sich für die Weiterbildung zum / zur Kfz-Servicetechniker / in bewerben.

Hier erfährst du mehr zur Weiterbildung zum / zur geprüften Automobilverkäufer / in.

Weiterbildung zum geprüften Automobil-Serviceberater (m/w)

AutomobilkauffrauZu deinen Aufgaben in dieser Weiterbildung gehört u. a. das Beraten von Kunden über technische Einzelheiten, die Erstellung von Kostenvoranschlägen und die Bearbeitung von Garantie- und Kulanzanträgen. Du bist die Schnittstelle zwischen der Werkstattleitung, Kfz-Mechatronikern, Verkaufsabteilung und Mitarbeitern aus dem Teile- und Zubehörlager.

Diese Weiterbildung ist eher für technische Ausbildungsberufe.

Hier erfährst du noch mehr Einzelheiten über die Weiterbildung zum geprüften Automobil-Serviceberater (m/w).

Weiterbildung zum geprüften Automobil Teile- und Zubehörverkäufer (m/w)

Teile- und Zubehörverkäufer Ausbilder und AzubiDiese Ausbildung ist ebenfalls eher für technische Ausbildungsberufe. Um diese zu absolvieren, benötigst du eine abgeschlossene Kfz-technische Ausbildung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Teile- und Logistikbereich. Zu deinem Aufgabengebiet gehört die Beratung des Kunden beim Kauf von Zubehör, Reifen und Accessoires. Weitere Inhalte sind die Themen Marketing, Organisation, rechtliche Grundlagen, sowie Kommunikations- und Gesprächstechniken.

Hier erfährst du weitere Details zum Thema Weiterbildung zum geprüften Automobil Teile- und Zubehörverkäufer (m/w)

Denk daran, mit kontinuierlichen Weiterbildungen fährst du gut und hast später die Nase vorn. Wenn du weitere Fragen hast, melde dich gerne!

Nächste Woche folgt Teil II zum Thema Weiterbildung.

Eure Claudia

Quelle Fotos: www.depositphotos.com

1 Comment

  1. Ahrens sagt:

    Sehr Schöner Beitrag hat mir gut gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.